Mini-Meister in Traunstein, Haslach gesucht und gefunden

Spiel und Spaß standen im Mittelpunkt, als am Mittwoch, den 21.09.2022 um 17:00 Uhr der Post SV Traunstein zur Mini-Meisterschaft in die Grundschule Haslach einlud. Die teilnehmenden Mädchen und Jungen hatten viel Spaß und durften sich auch über Pokale, Medaillen und Urkunden freuen. All diejenigen, die in ihren jeweiligen Altersklassen Platz 1 bis 4 erreicht haben, haben sich darüber automatisch zum Kreisentscheid qualifiziert. Das genaue Datum steht noch nicht fest, allerdings ist sicher, dass der Bezirksentscheid im März 2022 stattfinden wird.

Der Post SV Traunstein Tischtennis würde sich freuen, wenn die Teilnehmer/innen der Minimeisterschaft 2022 ins Jugendtraining kommen würden, um sich unter anderem auf den Bezirksentscheid vorzubereiten.

 Das Jugendtraining findet jede Woche (außer in den Schulferien) am Mittwoch von 18:00 bis 19:30 Uhr im Sportkeller der Grundschule Haslach statt. Alle Mädchen und Jungen, die sich für Tischtennis interessieren, sind herzlich willkommen. Auch ein neuer TT-Roboter wartet auf den Einsatz.

Es folgen die Ergebnisse des Ortsentscheids der Minimeisterschaft Traunstein:

Altersklasse 3 (8-Jährige und Jüngere)

  1. Platz: Nicole Cirk

  2. Platz: Alex Langenwalter

  3. Platz: Malena Randlinger

Altersklasse 2 (9- /10-Jährige)

  1. Platz: Vivienne Sundt-Johannesen

  2. Platz: Franziska Langenwalter

  3. Platz: Benjamin Persis

  4. Platz: Anna Randlinger

Wachablösung des Vereinsmeisters Tischtennis beim Post SV Traunstein

Nach jahrelanger Nummer 1 wurde Alex Pawlow von Hans Jörg Schmid abgelöst.

:

Wegen Corona bzw Urlaub waren bei der diesjährigen Tischtennisvereinsmeisterschaft des Post SV Traunstein nur 14 Erwachsene und 6 Jugendliche am Start. Von Anfang an waren die späteren vier Sieger favorisiert da sonst keine Spieler der ersten Mannschaft mitspielten. Dadurch waren die nächsten Plätze hart umkämpft. Bis zur letzten Begegnung zwischen Pawlow und Schmid war noch alles offen doch dann kam die Überraschung Pawlow verlor das Spiel mit 1:3 so stand letztendlich Schmid als Vereinsmeister fest. Schmid ist Vereinsmitglied spielt aber in seinem Heimatverein DJK ASV Stubenberg in der Ersten Mannschaft.
Bei der Jugend war es bei den ersten Dreien eine reine Familienangelegenheit der Familie Rincon. gewann es gewannen Matias Soriano Rincon, Zweiter wurde Belen Soriano Rincon und Dritter Rafael Soriano Rincon, gefolgt vom Vierten, Julien
Ergebnisse Herren:
1.Hans Jörg Schmid, 2.Alex Pawlow, 3.Hermann Wimmer, 4.Michael Gerl, 5.Lars Becker, 6,Raphael Sengeleitner, 7,Werner Fertl sen, 8,Klaus Grages
Ergebnis Jugend:
1.Matias Soriano Rincon, 2.Belen Soriano Rincon, 3.Rafael Soriano Rincon, 4.Julien
Beim anschließenden Sommerfest wurden die Sieger geehrt.
Gemütlich wurde es dann bei Kaffee und Kuchen und ausdauernd diskutiert bei Gegrilltem mit Getränken.

von links>: Valentin Steiner Abteilungsleiter, Alex Pawlow, Hans Jörg Schmid, Hermann Wimmer

Kinder- und Jugendtischtennisgruppe des Post SV Traunsteins freut sich über neue Mitglieder

Gratis Gutscheine „Mach mit – Sei fit!“ für Vereinsbeitritte noch weiter gültig

Die Kinder- und Jugendgruppe des Post SV Traunstein unter Leitung der Trainer Alexander Pawlow, Lars Becker und Werner Fertl sen. hat seit Beginn der Coronapandemie trotz zahlreicher Einschränkungen stets weiter wacker Tischtennis trainiert, selbst ein Faschingstraining unter gesetzlichen Hygienebedingungen konnte abgehalten werden (siehe Bild).
Gleichzeitig freuen sich alle Kinder, Jugendlichen und Trainer über neue Mitglieder, egal ob Kind, Jugendliche/r, Mädchen oder Junge!  
Das wöchentliche Training findet im Sportkeller der Grundschule Haslach (Kampenwandstraße 40, 83278 Traunstein) jeden Mittwoch von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr statt. Einzig in der Ferienzeit kann das Jugendtraining nicht stattfinden.
Mehrfaches Schnuppertraining ohne Kosten ist jederzeit möglich. Schläger und Vorkenntnisse des Tischtennis-Spiels sind nicht erforderlich. Anfänger können ihre Fähigkeiten mit dem vereinseigenen Tischtennis-Roboter verbessern (siehe Bild).
Zudem können Grundschulkinder gerne den Gutschein „Mach mit – Sei fit!“ für eine gratis Jahresmitgliedschaft einsetzen. Mehr Informationen dazu findet man unter www.mach-mit.bayern.de .

Wie Helmut Haigermoser, Schriftführer des Post SV Traunstein, in seiner Funktion als stellv. Kreisvorsitzender des BLSV (Bayerischer Landessport-Verband) mitteilt, wurde dieser Gutschein des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren zum Beginn dieses Schuljahres an alle Kinder der Grundschulklassen 1 bis 4 verteilt. Der Gutschein im Wert von 30 Euro berechtigt den kostenlosen Beitritt der Kinder zu einem Sportverein nach eigener Wahl und soll damit den Mitgliedsbeitrag im ersten Jahr abdecken.
Dies war eine politische Unterstützung der Sportvereine in Coronazeiten, die wichtig war, so Haigermoser, weil schon in den ersten Coronajahren erhebliche Vereinsaustritte zu verzeichnen waren. Im Landkreis Traunstein waren vom Januar 2020 bis zum 12. August 2021 bedauerlicherweise 3 137 Kinder im Alter bis 13 Jahren bei den Vereinsaustritten zu verzeichnen. Das sind Austritte von 15 bis 30 Prozent in den verschiedenen Jahrgängen.
Nachdem der Gutschein „Mach mit – Sei fit!“ noch bis zum 13. September 2022 gültig ist, sollten sich Eltern überlegen, ob das nicht aktuell der Anlass sein könnte, ihre Kinder in einem Sportverein anzumelden. Die Kinder- und Jugendtischtennisgruppe des Post SV Traunstein freut sich auf jeden Fall über jedes neue Mitglied, unabhängig vom Alter!  

Sollte ein Gutschein nicht mehr vorhanden sein, kann man Lehrkräfte in den Grundschulen darauf ansprechen.

Bei Fragen zum Kinder- und Jugendtischtennistraining in Traunstein kann gerne bei Alexander Pawlow (0861 2054039) angerufen oder per Email (alexander.pawlow83@googlemail.com) nachgefragt werden.

Liebe Tischtennisfreunde

 Ab dem 1. Oktober 2021 sind grüne, blaue, pinke und violette Beläge zugelassen

 Die andere Seite bleibt obligatorisch schwarz.

VORSCHLAG EINES HYGIENE-, BELÜFTUNGS- UND TESTKONZEPTES DES
POST SV TRAUNSTEIN, ABTEILUNG TISCHTENNIS FÜR DEN SPORTKELLER
DER GRUNDSCHULE HASLACH (STAND 25.05.21)
Hygiene- und Verhaltensregeln des BTTV
Stand 25. Mai 2021
1) Mindestabstand Der Mindestabstand von 1,5 m ist in jedem Fall außer im direkten Sportbetrieb
sicherzustellen. Dies betrifft insbesondere Zu- und Abgang von der Trainingsstätte,
Pausen und den Seitenwechsel.
2)Hygienevorschriften
Krankheitssymptome
Beachten Sie bitte unbedingt alle mittlerweile hinlänglich bekannten allgemeinen
Vorschriften zur Hygiene (Händewaschen, Niesen/Husten in Armbeuge, etc.). Ohne
aktive sportliche Teilnahme am Training ist ein Mund-Nase-Schutz (FFP2-Maske)
vorgeschrieben.
Bei folgenden Symptomen ist eine Teilnahme in Trainingsgruppen und das Betreten
der Trainingsstätte untersagt
a) Erkältung (Husten, Schnupfen, Halsweh)
b) Erhöhte Körpertemperatur/Fieber oder Geruchs- und Geschmacksverlust
c) Kontakt mit einer Person innerhalb der letzten 14 Tage, bei der ein Verdacht auf
eine SARS Covid-19-Erkrankung vorliegt oder diese bestätigt wurde
Der Heimverein kann Personen mit den o.g. Symptomen durch Wahrnehmung
seines Hausrechts vom Training ausschließen.
3)Körperkontakt Körperkontakt hat zu unterbleiben: kein Handshake, kein Abklatschen oder andere
Begrüßungsrituale vor, während und nach dem Training.
Ein Körperkontakt findet auch nicht zwischen Trainer bzw. Übungsleiter und Spieler
(keine Fehlerkorrektur) statt.
4)Mindestabstand
Tische
Um einen Mindestabstand zwischen den Tischen sicherzustellen, wird eine Fläche
von 5 x 10 m pro Tisch/Spielpaarung (entspricht der WO-Vorgabe einer Box im
Ligaspielbetrieb) empfohlen. Die Tische sollen möglichst durch
Umrandungen voneinander getrennt werden.
5)Desinfektion
Reinigung
Benutzte Materialien (Bälle, Tisch, etc.) müssen nach jeder Trainingseinheit/jeder
Trainingsgruppe gereinigt werden. Es wird empfohlen, dass Desinfektionsmittel den
Teilnehmern an zentraler Stelle zur Verfügung gestellt werden.
6)Trainingsbetrieb
Räumlichkeiten
Die Trainingsstätte darf nur zu sportlichen Zwecken genutzt werden. Der Aufenthalt
zu anderen Zwecken ist ebenso untersagt wie der Zugang für andere Personen
(Zuschauer). Die Nutzung von Umkleiden (Mund-Nase-Schutz für alle
verbindlich vorgeschrieben) und Duschen ist unter Einhaltung des Abstands
möglich, wenn sie in individuellen Schutzkonzepten im Einklang mit den
staatlichen Hygienekonzepten geregelt ist (abhängig von den Vorgaben durch
die Stadt Traunstein). Toiletten müssen geöffnet sein und über ausreichende
Möglichkeiten zum Händewaschen – Seifenspender für Flüssigseife und
Einmalhandtücher – verfügen. Der Trainingsraum selbst wird regelmäßig gereinigt,
desinfiziert und ständig gut durchlüftet (→ siehe Belüftung).
7) Trainingsgruppe Liegt der Inzidenzwert über 100, darf kein Indoor-Training stattfinden!
Ausgenommen von diesem Verbot sind Profisportler und Bundes- sowie
Landeskaderspieler mit ihren Trainern (→ irrelevant für den Post SV Traunstein)
Liegt der Wert unter 100, ist ein Training nach Maßgabe der zuständigen
Kreisverwaltungsbehörde evtl. mit Auflagen bzgl. Tests möglich ((abhängig
von den Vorgaben durch die Stadt Traunstein).
8)Verzicht auf Routinen Übliche Ritualhandlungen wie Anhauchen des Balles, Abwischen des
Handschweißes auf dem Tisch sind zu unterlassen. Das Abtrocknen von Schweiß
auf Materialien erfolgt ausschließlich mit dem eigenen Handtuch.
9) Dokumentation Damit im Falle einer Infektion die Infektionsketten zurückverfolgt werden können, wird
die Anwesenheit aller Teilnehmer einer Trainingsmaßnahme dokumentiert. Dabei
sind die Vorgaben des Datenschutzes einzuhalten und die Dokumentation für 30
Tage aufzubewahren.
10) Hygiene-BeauftragterJede Einrichtung/jeder Verein, die/der Trainingsmaßnahmen durchführt, sollte einen
Hygiene-Beauftragten benennen, der als Ansprechpartner für alle Fragen rund um
die Corona-Thematik fungiert und die Einhaltung der Maßnahmen einfordert.
ZUSATZ DES HYGIENE-BEAUFTRAGTEN (ALEXANDER PAWLOW) DES POST SV TRAUNSTEIN FÜR
TISCHTENNIS:
Anwendung im Sportkeller der Grundschule Haslach (alle unterstrichenen, kursiven Teile sind
aufgrund aktueller Bestimmungen neu!):
Zu 1) Der einzuhaltende Mindestabstand wird allen Trainierenden per Email, per Aushang vor Ort
sowie per mündliche Instruktion des Hygiene-Beauftragten mitgeteilt und die Einhaltung von diesem
überwacht.
Zu 2) Alle Vereinsmitglieder der Abteilung Tischtennis werden per Email und Aushang vor Ort über
den Punkt “Hygienevorschriften/ Krankheitssymptome“ informiert und darauf hingewiesen, bei den
Punkten a), b) und c) auf keinen Fall ins Training zu gehen. Vor Beginn des Trainings wird der
Hygiene-Beauftragte noch einmal auf die Punkte a), b) und c) hinweisen.
Zu 3) Alle Vereinsmitglieder der Abteilung Tischtennis werden per Email und Aushang vor Ort über
den Punkt “Körperkontakt“ informiert. Vor Beginn des Trainings wird der Hygiene-Beauftragte noch
einmal auf auf die Vermeidung jeglichen Körperkontakts hinweisen.
Zu 4) Der Tischtenniskeller der Grundschule Haslach ist sehr groß und das Unterbringen alle
Tischtennisplatten unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln stellt kein Problem dar. Beim
Auf- und Abbau der Platten wird stets auf den notwendigen Sicherheitsabstand geachtet. Es sind
genügend Banden vorhanden, alle Platten damit zu umgeben. Über all die Punkte unter 4) werden
alle Vereinsmitglieder der Abteilung Tischtennis per Email und Aushang vor Ort sowie per mündliche
Instruktion des Hygiene-Beauftragten vor Trainingsbeginn informiert.
Zu 5) Die Spieler*innen werden entsprechend vorheriger Anweisung per Email und Aushang vor Ort
sowie per mündliche Instruktion des Hygiene-Beauftragten vor Trainingsbeginn eigene
Desinfektionsmittel ins Training mitbringen und vom Hygiene-Beauftragte dahingehend instruiert,
Bälle, Platten und Netze vor und nach jeder Trainingseinheit zu reinigen. Der Hygiene-Beauftragte
wird zusätzlich ein Desinfektionsmittel an zentraler Stelle zur Verfügung stellen, welches
Spieler*innen benutzen können, wenn sie ihr eigenes Mittel vergessen haben sollten.
Zu 6) Alle Vereinsmitglieder der Abteilung Tischtennis werden per Email, per Aushang vor Ort sowie
per mündliche Instruktion des Hygiene-Beauftragten darüber informiert, Türgriffe nicht mit der Hand
zu öffnen, sondern zum Beispiel mit dem Ellbogen, und diese regelmäßig mit Desinfektionsmittel zu
reinigen. Alle Türen werden während des Trainings möglichst offen gelassen. Die Fenster des
Sportkellers werden während des Trainings (entsprechend der Außentemperatur) entweder
ständig offen sein oder in kurzen Intervallen regelmäßig geöffnet (Stoßlüften) , um in der Halle und
allen übrigen Innenräumen eine gute Zirkulation mit Frischluft zu gewährleisten. Überall in der
Grundschule Haslach herrscht Maskenpflicht mit einer FFP2-Maske. Nur bei der Sportausübung an
der Platte darf die Maske abgenommen werden. Die Umkleiden und Duschen werden grundsätzlich
nicht verwendet, außer die Stadt Traunstein erlaubt die Nutzung unter Einhaltung alle notwendigen
Hygienemaßnahmen, insbesondere eines Abstandes von mindestens 1,5m. Sollte die Nutzung der
Umkleiden nicht erlaubt sein, werden alle Trainierenden/Mannschaften bereits in Sportkleidung den
Sportkeller betreten.
Zu 7) Alle Vereinsmitglieder der Abteilung Tischtennis sowie (gegebenenfalls) gegnerische
Mannschaften in der neuen Saison (ab September 2021) werden per Email und Aushang vor Ort
sowie per mündliche Instruktion des Hygiene-Beauftragten vor Trainings- beziehungsweise
Spielbeginn über den Punkt “Trainingsgruppe“ informiert:
a) Das Erwachsenentraining wird an den Trainingstagen Montag, Mittwoch und Freitag
von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr stattfinden. In diesem Zeitraum findet gegebenenfalls
auch der Wettkampftbetrieb in der neuen Saison (ab September 2021) statt. Von allen teilnehmenden Spielern*innen werden die Vor- und Nachnamen dokumentiert, um bei einem
Corona-Ausbruch alle Kontaktpersonen nachverfolgen zu können.
b) Das Jugendtraining wird mittwochs von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Uhr stattfinden. Von
allen teilnehmenden Spielern*innen werden die Vor- und Nachnamen dokumentiert, um
bei einem Corona-Ausbruch alle Kontaktpersonen nachverfolgen zu können.
c) TESTUNG DER TRAININGS- ODER WETTKAMPFSTEILNEHMER ( im Landkreis Traunstein
notwendig aufgrund gesetzlicher Vorgaben nach gegenwärtigem Stand vom 24.05.2021 )
(→ https://www.verkuendung- bayern.de/baymbl/2021-359/ )
Alle Trainings- oder Wettkampfteilnehmer müssen bei Betreten der Halle einen negativen Test
vorweisen beziehungsweise einen Selbsttest unter Aufsicht durchführen.
Ausnahme: Genesen (innerhalb der letzten sechs Monate) sowie vollständig Geimpfte dürfen ohne
Test am Training / Wettkampf teilnehmen.
Die Testung kann mittels der folgenden Testmethoden durchgeführt werden:
 PCR-Tests (in lokalen Testzentren und bei niedergelassenen Ärzten)
 Antigen-Schnelltests zur professionellen Anwendung („Schnelltests“) müssen von
medizinischen Fachkräften oder vergleichbaren, hierfür geschulten Personen vorgenommen
oder überwacht werden (grundsätzlich bei den lokalen Testzentren, den Apotheken und den
vom öffentlichen Gesundheitsdienst beauftragten Teststellen)
 Antigen-Schnelltests zur Eigenanwendung („Selbsttests“) müssen vor Ort unter Aufsicht des
Veranstalters/des Betreibers oder einer vom Veranstalter/Betreiber beauftragten Person
durchgeführt oder überwacht werden. Die am Training teilnehmenden Spieler*innen
verteilen sich mit großem Abstand im Sportkeller und führen unter Aufsicht des HygieneBeauftragten (oder eines Stellvertreters) den „Selbsttest“ durch. Zeigt ein Selbsttest ein
positives Ergebnis an, muss die betroffenen Person den Sportkeller sofort verlassen und einen
Termin zur PCR-Testung vereinbaren.
Zu 8) Alle Vereinsmitglieder der Abteilung Tischtennis werden per Email und Aushang vor Ort sowie
per mündliche Instruktion des Hygiene-Beauftragten vor Trainingsbeginn über den Punkt “Verzicht
auf Routinen“ informiert.
Zu 8) Alle Vereinsmitglieder der Abteilung Tischtennis werden per Email und Aushang vor Ort sowie
per mündliche Instruktion des Hygiene-Beauftragten vor Trainingsbeginn über den Punkt “Verzicht
auf Routinen“ informiert. Zu 9) Der Hygiene-Beauftragte wird vor Trainings- beziehungsweise Spielbeginn am Eingang des
Sportkellers einen offiziellen Kontakterhebungsbogen des BTTV auslegen, in den sich alle
Spieler*innen eintragen müssen, um am Training beziehungsweise (gegebenenfalls)
Wettkampfbetrieb teilnehmen zu dürfen. Der Hygiene-Beauftragte wird die Aufzeichnungen nach
gesetzlichen Vorgaben aufbewahren und vernichten, sobald sie nicht mehr von Nöten sind (nach 30
Tagen).
Zu 10) Der Hygiene-Beauftragte, Alexander Pawlow, wird – sofern er gesundheitlich dazu in der Lage
ist – bei allen Trainingsgruppen vor Ort sein und die Einhaltung des Hygienekonzepts einfordern.
Sollte er erkranken, wird er eine*n Stellvertreter*in ernennen.
Dieses Hygienekonzept wurde unter Vorgaben des BTTV (Bayerischer Tischtennisverband) vom
Hygiene-Beauftragten des Post SV Traunstein, Abteilung Tischtennis, Alexander Pawlow, erarbeitet.
Traunstein, den 24.05.2021
P.S.: Die offizielle Vorgaben für kontaktfrei betriebenen Sportarten, darunter Tischtennis, finden
Sie auf folgender Seite des Bayerischen Tischtennis-Verbands (bttv):
https://www.bttv.de/service/downloads/corona

Sommerfest 2019.