Wegen Corana z.Zt. kein Trainingsbetrieb

Post SV Traunstein e.V.

gegründet 1967

Kontakte

Vorstand:

Dieter Mährle

Schierghofer Str. 10

83278 Traunstein

Tel: 0861-69 4 22

E-Mail: dmaehrlekabelmail.de

Kassier:

Günter Reindl

Triftweg 10

83278 Traunstein

Tel: 0861-909 9308

Email:

 guenter.reindl-traunstein@t-online.de

Schriftführer:

Helmut Haigermoser

Tel: 08621-52 75

E-Mail: hhaigermoser@aol.com

Volleyball

Franz Krammer

Tel: 08662- 54 54

Gymnastik

Maria Baptistella

Tel-: 0861 – 166 93 93

Kegeln

Anschrift (siehe Vorstand)

Training: Dienstag 16:30 Uhr bis 20:00 Uhr

(in Ruhpolding)

 

Jugendleiter:

Alexander Pawlow

Zwieselstr. 9

83278 Traunstein

Tel: 0861- 205 40 39

Handy: 0173 874 31 66

Email. pawimailer@gmx.de

Abtl. Tischtennis

Valentin Steiner

 Siedlungsstr. 1a

83278 Traunstein

Tel: 0861- 132 32

Handy: 0175 996 11 77 

Email:

Valentin.Steiner@t-online.de

Post SV Mitgliedsbeiträge

seit 01.04.04 (monatlich)

Erwachsene        5,00€

Kinder bis 14 Jahre 2,00€

Kinder 15-18 Jahre 3,00€

Familienbeitrag  8,00€

Bei der Jahreshauptversammlung 2021 im Kulturforum Klosterkirche wurden für langjährige Treue zum Verein folgende Mitglieder geehrt

Auf dem Bild von links: Fertl Werner (40 Jahre), Franz Heinzelmeier (50 Jahre) und Frau Johanna Heinzelmeier ( 50 Jahre), Thomas Fertl (40 Jahre), Hilde Fertl (50 Jahre), Günter Reindl (50 Jahre), Alois Hainz (50 Jahre), Ernst Hainz (50 Jahre),  Elisabeth Westermeier (25 Jahre), Vorstand Dieter Mährle, Hans Lechner (50 Jahre), Überereicht und gratuliert von der Zweiten Bürgermeisterin Frau Mörtl-Körner und Vorstand Dieter Mährle 

21.10.2021

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Post SV Traunstein ehrt Mitglieder
„Sportjahr fand für den Postsportverein nicht statt“
Traunstein Die Jahreshauptversammlung des Postsportvereins wurde im
Kulturforum Klosterkirche abgehalten. Schwerpunkte der Mitgliederversammlung waren,
nachdem die angesetzten Termine für eine solche Versammlung 2020 immer wegen
Corona abgesagt werden mussten, die Vorstands- und Abteilungsleiterberichte für 2020
und 2021. Auch die Ehrungen für langjährige Mitglieder wurden für die zwei Jahre
abgehalten. Der Vorsitzende Dieter Mährle konnte die zweite Bürgermeisterin Burgi
Mörtl-Körner als Vertreterin der Stadt begrüßen. Sie bedankte sich mit einem Grußwort
bei dem Vorstand und den Mitgliedern, dass sie dem Verein und dem Sport allgemein,
auch in dieser nicht leichten Zeit der Pandemie, die Treue halten würden. Sie erinnerte
an die ehemals großen Stadtmeisterschaften im Kegeln, die wegen fehlender
Kegelbahnen so leider nicht mehr stattfinden können. Helmut Haigermoser, in seiner
Funktion als stellv. BSLV-Kreisvorsitzender erinnerte daran, dass in den Jahren 2020
und 2021 der Landkreis und die Staatsregierung die Vereinspauschale doppelt
ausgezahlt hätten, was immerhin etwa 40 Millionen, satt 20 betragen hätte. Auch wäre
die Ehrenamtspauschale von 720 auf 840 Euro erhöht worden. Mährle stellte eingangs
fest, dass die letzte durchzuführende JHV im März 2019 stattfand. Ein Sportbetrieb war
zwischen März 2020 und August 2021 nicht möglich, so dass es eine Saison 20/21 für
den Verein nicht gab. Vorstandssitzungen konnten jedoch zwischenzeitlich immer
wieder einmal abgehalten werden. Der Vorsitzende konnte berichten, dass ein
nennenswerter Mitgliederrückgang durch die Pandemie nicht zu verzeichnen war, dass
die Hallenbelegungen für die Abteilungen Volleyball und Tischtennis verlängert wurden
und dass der Stadtverband für die Sportvereine in seiner jüngsten Sitzung einen
Sonderzuschuss für die Bahnkosten der Kegelabteilung in Ruhpolding genehmigte.
Nachdem im nächstem Jahr Neuwahlen stattfinden, war es Mährle ein Bedürfnis, darauf
hinzuweisen, dass dringendst ein, oder eine Kassierer/in gesucht werden muss,
nachdem Günter Reindl schon vor der Pandemie darauf hinwies, für eine Neuwahl auf
keinen Fall mehr zur Verfügung zu stehen. Bei einer Mitgliederzahl um die 150 sei der
Aufwand überschaubar und mit den heutigen Medien auch nicht allzu zeitintensiv.
Für die Abteilung Tischtennis berichtete Übungsleiter Alex Pawlow, dass die erste
Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga spielt, aber gegen einen drohenden Abstieg
kämpfen muss. Die 2. und 3. Herrenmannschaft befindet sich in der 2. Bezirksklasse
und dürften den Ligaerhalt durchaus schaffen. Eine vierte Mannschaft spielt im Mittelfeld
der 4. Bezirksliga. Die Jugendmannschaft wurde aufgrund fehlender spielstarker Spieler
abgemeldet.
Von der Kegelabteilung berichtete Abteilungsleiter Dieter Mährle, dass die Spielrunde
2020/21 nach dem 3. Spieltag abgebrochen wurde. Erstmals im August konnten mit den
Tandemmeisterschaften erstmals wieder der Spielbetrieb aufgenommen werden. Die
Mannschaft Lischke Andreas und Schuhbeck Rudi belegten bei der Kreismeisterschaft
den 4. und bei der Bezirksmeisterschaft den 8. Platz. Bei Tandem Mixed erreichten
Renate und Dieter Mährle bei der Kreismeisterschaft den 8. Platz. Krankheitsbedingt hat
der Verein aktuell nur noch eine gemischte Mannschaft für den Spielbetrieb angemeldet.
Maria Baptistella konnte von der Gymnastikabteilung berichten, dass sich aktuell wieder
15 bis 18 Leute daran beteiligen, wobei der Anteil des Mentaltrainings immer größeren
Anteil einnimmt. Auch habe sie ein Fortbildungsseminar zur Wirbelsäulengymnastik
besucht. Ein Trainingsbetrieb der Abteilung Volleyball fand nicht statt, wenn möglich traf
man sich im Sommer auf der Beachvolleyball-Anlage in Waging. Der Kassier Günter
Reindl stellte seinen Kassenbericht vor und nachdem die Revisoren eine zuverlässige
und exakte Kassenführung bestätigten, wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
Für eine langjährige Vereinszugehörigkeit wurden in der Versammlung geehrt:
25 Jahre: 2020 Berlow Renate, Wernberger Christine,
2021 Westermeier Elisabeth, Westermeier Arnulf,
40 Jahre: 2020 Benz Bernd, Berg Peter, Hauber Herbert,
2021 Fertl Werner jun., Fertl Thomas,
50 Jahre: 2020 Hainz Alois, Reindl Günter,
2021 Fertl Hildegard, Hainz Ernst, Heinzelmeier Johanna,
Heinzelmeier Bernhard, Lapper Helmtrud, Lechner Hans